LARP-Forum.com Chamberlords e.V. Baronie Falkenhain Baronie Wolfsmark Freie Stadt Leuenfurt

Offizielles Glaubensbekenntnis

Volk der Wolfsmark,

so höret, was Euch die gütige Baronin Moruge kund zu tun hat von ihr darselbst:

"Mein Volk, viel Unglück ist über unser einst so friedliches Land gekommen. Nicht nur der ehrlose und lügnerische Verräter alter Freundschaft und noch älterer Blutsbande, Navarre von Falkenhain, bedroht unsere noch sicheren Grenzen. Schlimmer noch, dieser Auswurf des Bösen, Knulf der Steinmetz, versetzt einfache Bürger und Bauern in Angst und nächtliche Schrecken.

Doch höre, geliebtes Volk der Wolfsmark, wie mir ein göttlicher Traum riet, gegeben von der Schlange, die sich im dräuenden Nebel majestätisch aus dem heiligen Raken erhebt und unsere Häupter schützen will. Solange schändlicher, barbarischer Glaube hier herrschet, mit Knulf als Sendboten des Schreckens und all seinen ketzerischen Anhängern, welche sich selbst Rebellen schimpfen oder gar wagen, sich als Priester zu benennen und öffentlich zu zeigen, wird die göttliche Schlange in ihrer Weisheit nicht die Feinde verjagen, die uns bedrohen mit übelster Boshaftigkeit und siechender Gier.

So sei das, was man den Alten Glauben nennt, dies unsägliche Übel, verboten und soll getilgt werden aus allen Wäldern, Höhlen und Hütten in die es sich verkriechen mag.

So habe ich denn beschieden und so sei es Gesetz und auf Androhung des Todes untersagt, sich dem zu widersetzen.